Schwimmabzeichentag

15. Juni 2024 | 13:00 – 16:00 Uhr | Schwimmsportkomplex Freiberger Platz

Ob See­pferd­chen oder die Deut­schen Schwimm­ab­zei­chen in Bronze, Silber und Gold — am 15. Juni 2024 kann jeder die dafür not­wen­digen Leis­tungen im Schwimmsport­komplex am Frei­berger Platz ablegen. Die ent­spre­chenden Urkunden und Abzei­chen gibt es nach der erfolg­rei­chen Prü­fung. Mit dem deutsch­land­weiten Schwimm­ab­zei­chentag soll für mehr Sicher­heit am, im und auf dem Wasser gesorgt werden. Für die Aktion arbeiten wir mit fol­genden Ver­einen zusammen, welche auch die Prü­fungen abnehmen:

  • SWV TuR Dresden
  • Dresdner SC 1898
  • Dresdner Del­phine
  • USV TU Dresden
  • DLRG Ober­wartha
  • Was­ser­wacht Dresden

Kosten: Ein­tritt Kinder 2,80 Euro, inkl. einer erwach­senen Betreu­ungs­person / Erwach­sene 5 Euro; 3 Euro für See­pferd­chen plus Auf­näher bzw. Schwimm­pass, wenn die Bedin­gungen erfüllt wurden

Die Anmel­dung erfolgt hier.

Für die ver­schie­denen Abzei­chen sind fol­gende Vor­aus­set­zungen zu erfüllen:

See­pferd­chen (Anfän­ger­zeugnis)

  • Sprung vom Becken­rand mit anschlie­ßendem 25-Meter-Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage
  • Her­auf­holen eines Gegen­standes mit den Händen aus schul­ter­tiefem Wasser
  • Kenntnis von Bade­re­geln

Schwimm­ab­zei­chen BRONZE

  • Sprung kopf­wärts vom Becken­rand und 15 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind min­des­tens 200 Meter zurück­zu­legen, davon 150 Meter in Bauch- oder Rücken­lage in einer erkenn­baren Schwimmart und 50 Meter in der anderen Kör­per­lage (Wechsel der Kör­per­lage wäh­rend des Schwim­mens auf der Schwimm­bahn ohne Festhalten)
  • einmal ca. 2 Meter Tief­tau­chen von der Was­ser­ober­fläche mit Her­auf­holen eines kleinen Gegen­standes (z.B. kleiner Tauchring)
  • ein Paket­sprung vom Start­block oder 1‑Meter-Brett
  • Kenntnis von Bade­re­geln

Schwimm­ab­zei­chen SILBER

  • Sprung kopf­wärts vom Becken­rand und 20 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind min­des­tens 400 Meter zurück­zu­legen, davon 300 Meter in Bauch- oder Rücken­lage, in einer erkenn­baren Schwimmart und 100 Meter in der anderen Kör­per­lage (Wechsel der Kör­per­lage wäh­rend des Schwim­mens auf der Schwimm­bahn ohne Festhalten)
  • zweimal ca. 2 Meter Tief­tau­chen von der Was­ser­ober­fläche mit Her­auf­holen je eines kleinen Gegen­standes (z.B. kleinen Tauchringen)
  • 10 Meter Stre­cken­tau­chen mit Abstoßen vom Becken­rand im Wasser
  • ein Sprung aus 3 Meter Höhe oder 2 ver­schie­dene Sprünge aus 1 Meter Höhe
  • Kenntnis von Bade­re­geln und Ver­halten zur Selbst­ret­tung (z. B. Ver­halten bei Erschöp­fung, Lösen von Krämpfen)

Schwimm­ab­zei­chen GOLD 

  • Sprung kopf­wärts vom Becken­rand und 30 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind min­des­tens 800 Meter zurück­zu­legen, davon 650 Meter in Bauch- oder Rücken­lage in einer erkenn­baren Schwimmart und 150 Meter in der anderen Kör­per­lage (Wechsel der Kör­per­lage wäh­rend des Schwim­mens auf der Schwimm­bahn ohne Festhalten)
  • Start­sprung und 25 Meter Kraulschwimmen
  • Start­sprung und 50 Meter Brust­schwimmen in höchs­tens 1:15 Minuten
  • 50 Meter Rücken­schwimmen mit Grätsch­schwung ohne Arm­tä­tig­keit oder Rückenkraulschwimmen
  • 10 Meter Stre­cken­tau­chen aus der Schwimm­lage (ohne Abstoßen vom Beckenrand)
  • Tief­tau­chen von der Was­ser­ober­fläche mit Her­auf­holen von drei kleinen Gegen­ständen (z.B. kleinen Tauch­ringen) aus einer Was­ser­tiefe von etwa 2 Metern inner­halb von 3 Minuten mit höchs­tens 3 Tauchversuchen
  • ein Sprung aus 3 Meter Höhe oder 2 ver­schie­dene Sprünge aus 1 Meter Höhe
  • 50 Meter Trans­port­schwimmen: Schieben oder Ziehen
  • Kenntnis der Bade­re­geln sowie Hilfe bei Bade,- Boots- und Eis­un­fällen (Selbst­ret­tung und ein­fache Fremd­ret­tung)

Weitere Veranstaltungen: